Diese Website verwendet Google Analytics. Die gesammelten Daten helfen, die Performance der Website zu optimieren. Falls Sie das nicht möchten, dann klicken Sie bitte auf ablehnen.

Weitere infomationen finden Sie unter:

Impressum / Datenschutz
ok
ablehnen

Supply Chain
Management

In einer Welt der wachsenden Globalisierung gilt es unter anderem die Wertschöpfungskette im Herstellungsprozess der OEMs (Original Equipment Manufactureres) zu optimieren. Als Lektor für Supply Chain Management gebe ich dieses Wissen an Studierende der FHWien weiter.
SCM

Seit 2012 unterrichte ich als Lektor an der FHWien im Studiengang Unternehmensführung die Lehrveranstaltung Supply Chain Management (SCM).

Zusätzlich betreue ich Bachelor- und Masterarbeiten mit dem Schwerpunkt Logistik. Für meine Spezialisierung habe ich den Masterstudiengang Logistik- und Transportmanagement an der FH des BFI im Jahr 2012 absolviert. Da die Studienform berufsbegleitend war, konnte ich nebenbei berufliche Erfahrungen in der Spedition sammeln. Studiert habe ich ebenfalls an der FHWien von 2006-2010 im Diplomstudiengang Unternehmensführung. In dieser Zeit habe ich mich für ein Auslandssemester in Dublin und ein Berufspraktikum in England entschieden.

Ebenso wie bei der Wirtschaftskammer bin ich bei der BVL (Bundesvereinigung Logistik Österreich) langjähriges Mitglied.

Um weiterhin die Aktualität meines Wissensstandes im Themenfeld Transport, Logistik und Supply Chain Management zu gewährleisten, lese ich einschlägige Fachliteraturen und nehme jedes Jahr an diversen Fachtagungen, wie z.B. der Wirtschaftskammern und der BVL „Logistikdialog“ teil.

Inhaltlich befasst sich die Lehrveranstaltung SCM mit folgenden Schwerpunkten:

Wertschöpfungsprozess, Produktionsfaktoren, Aufgaben des Beschaffungsmanagements, Bedarfsermittlung, Beschaffungsmarktforschung, Make or buy, Bestellpolitik, Lieferantenmanagement, Beschaffungscontrolling, Standortwahl, Produktionsmanagement, Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik (z.B. Bestandsmanagement, Lagerhaltung, Transport, Just in time-Prinzip etc.), Supply Chain Analyse, Supply Chain Design, Supply Chain Controlling

Nach Absolvierung dieses Teilmoduls sind die Studierenden in der Lage:

  • unternehmensübergreifende Prozesse entlang der Wertschöpfungskette/Lieferkette (Supply Chain) zu analysieren

  • den Beschaffungsbereich anhand seiner Funktionen und Objekte von anderen Unternehmensbereichen abzugrenzen

  • den Zusammenhang von Bedarfsermittlung, Bedarfsmarktforschung, Entscheidungen über Make or Buy, Lieferantenmanagement und Bestellungen zu verstehen

  • die Bedeutung des Beschaffungscontrolling und seine wichtigsten Instrumente zu erkennen

  • grundlegende Begriffe der Produktion zu erläutern

  • verschiedenen Arten von Produktionsprozessen zu unterscheiden

  • die unterschiedlichen Sichtweisen der Logistik zu verstehen (Logistik als: material- und warenflussbezogene Dienstleistungsfunktion, Koordinationsfunktion, flussorientierte Führung des Unternehmens, Supply Chain Managements).

Kontakt

Wenn Sie mit mir in Kontakt treten wollen, dann schreiben Sie mir einfach eine kurze Nachricht. Ich freue mich von Ihnen zu hören.
Mail

office@bolzer.at

Phone

+43 (0) 676 35 64 193